Isabella v. Klass (Produktion)


Geboren 1980 in Hamburg, studierte sie von 2002 bis 2009 Komparatistik, Theaterwissenschaft und Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Bayreuth, an der Université de Perpignan und an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Ihre Magisterarbeit schrieb Sie mit Hilfe eines DAAD-Stipendiums im Rahmen eines Forschungsprojektes an der Harvard Universität in Cambridge, USA. Neben ihrem Studium absolvierte sie verschiedene Praktika und Assistenzen in der Dramaturgie, Regie und Öffentlichkeitsarbeit bei Fernsehsendern und Theatern. Sie gehörte zu den Mitbegründern der Schattengewächs Filmproduktion und leitet die Firma seit 2007 zusammen mit Rudi Gaul. Von 2009 bis 2010 war Isabella v. Klass zusammen mit Rudi Gaul und Matthias Leitner VGF-Stipendiat des Bayerischen Filmzentrums München. Seit 2009 ist sie Lehrbeauftragte für Film und Literatur an der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf und promoviert zugleich in der Anglistik in Düsseldorf und an der Sorbonne, Paris. Zur Zeit arbeitet sie an der Entwicklung und Realisation verschiedener Dokumentar- und Spielfilme.

Filmografie


2008 „Das Zimmer im Spiegel“ Spielfilm, Produktion
2009 „ID – 0“ Kurzfilm, Regie und Buch: Ralph Glander, Produktion
2010 „Wader / Wecker - Vatersland“ Dokumentarfilm, Produktion



Zurück
Eine Schattengewächs Filmproduktion gefördert vom FFF Bayern und der MFG Baden-Württemberg - in Ko-Produktion mit SWR, WDR, BR
Redaktion: Simone Reuter (SWR), Jutta Krug (WDR), Christel Hinrichsen (BR)
Produzenten: Florian Rothenberger, Isabella von Klass
Kamera: Michael Hammon, 2. Kamera: Yannick Bonica - Schnitt: Carmen Kirchweger - Ton: David Finn - Tonmischung: Maik Siegle
Dramaturgische Beratung: Felix Kuballa - Buch und Recherche: Matthias Leitner - Buch und Regie: Rudi Gaul